Jungpferdetag

01_Jungpferdeworkshop 02_mitKatrinundPia

Jungpferdeeinführungskurs am Sonntag, 15.02.2015

Am vergangenen Sonntagmorgen haben sich 12 Reitschülerinnen des IZB nach

Karlshorst aufgemacht, um von Katrin und Pia in die Geheimnisse der Arbeit mit

und Ausbildung von Jungpferden eingeweiht zu werden.

Doch ein so großes Geheimnis sollte es gar nicht sein. Und so haben wir uns gutgelaunt

und motiviert bei allerschönstem Sonnenschein erst einmal zusammengesetzt und sind

mit Katrin die einzelnen Schritte der Ausbildung durchgegangen.

Einige von uns haben bereits Erfahrungen beim korrekten Führen und dessen Bedeutung

für die Erziehung von zukünftigen Reitpferden gesammelt und haben auch schon

mal ein Pferd longiert. Aber ein Pferd durchgehend bis hin zum Einreiten haben

die wenigsten von uns begleitet.

Es passte sehr gut, dass vor einigen Tagen fünf neue Reit- und Jungpferde in Karlshorst

eingetroffen sind und wir somit genug Pferde mit unterschiedlichem Ausbildungsstand

zum Ausprobieren zur Verfügung hatten.

Erst einmal aber demonstrierte uns die sichtlich stolze Pia, wie sie das Vertrauen zu

Ihrem äußerst skeptischen Pferd mit Kunststücken erlangt hatte. Der mit Möhren

bestochene Erill hob nacheinander seine Beine, gab Küsschen und verbeugte sich.

03_Bodenarbeit_Erill

Aber nun durften wir ran. In Zweiergruppen und allein konnten wir das Führen,

Longieren mit Einfach- und Doppellonge und Fahren vom Boden üben.

  04_Bodenarbeit_Kobina 05_Doppellonge_Bleikja

Es wurde immer wieder deutlich wie unterschiedlich die Pferde mit Temperament und

Charakter auf Hilfen und unsere noch teilweise unbeholfene Longenhand reagierten.

Doch genau das macht ja auch den Reiz bei der Arbeit mit ihnen aus und man lernt

nebenbei auch noch etwas über die eigene Körperhaltung und deren Wirkung.

Neben verhedderten Longenknäueln und irritierten Pferden gab es aber auch immer wieder

Aha-Erlebnisse, gerade bei der Doppellonge und auch die Möglichkeit, sein Gesicht in die

Vorfrühlingssonne zu halten.

 06_Doppellonge_Gersema07_Flexen_Njola

Zum Schluss durfte, wer wollte, noch aufs Pferd und das vom Boden aus Geübte von

oben anwenden.

So ging ein anstrengender und lehrreicher Tag zu Ende und vielleicht hat ja die eine oder

andere eines der neuen Pferde für sich als eventuelle Reitbeteiligung entdeckt.

Anna d. M.

08_Gewoehnung_Reiter_Kain